ERHARD GROSSKOPF

> Aktuell <

  • KlangWerk 11 - für großes Orchester
    18.01.2017
    , 20 Uhr, Festival >Ultraschall Berlin 2017<
    Deutsches Symphonie-Orchester Berlin (DSO),
    Ltg. Johannes Kalitzke

    Blick in die Partitur

  • A mind of winter
    Sopran und Klavier
    Irena Kurka (Sopr) Martin Schneuing (Pno)
    07.06.2016, Berlin, unerhörte musik BKA

  • Lied für Bassklarinette und Streichquartett
    CD • März 2016

    Roger Heaton, Bassklarinette
    Arditti Quartet
    Darmstadt Aural Documents · Box 3
    Recording: 19 July 1982 – Darmstadt, Georg-Büchner-Schule
    NEOS 11230

  • DIALECTICS
    für Tonband und drei Instrumentalisten
    Deutsche Aufführung der 7-Kanal Tonbandfassung, präsentiert im Kugelauditorium der Expo'70 in Osaka.
    25.09.2015, Kontakte - Internationales Festival für elektronische Musik und Klangkunst, Berlin, Akademie der Künste

  • SKIZZE (HYPER G / für G)
    5 Instrumente
    06.09.2015, 23.Randfestspiele Zepernick

  • A mind of winter
    Sopran und Klavier
    Irena Kurka (Sopr) Yoriko Ikeya (Pno)
    05.09.2015, 23.Randfestspiele Zepernick

  • Konstellationen im Prozess
    Der Komponist Erhard Grosskopf

    Von Helmut Rohm
    28.07.2015,
    BR-Klassik - Horizonte
  • HELL 1
    Altsaxophon, Klavier, Percussion, Zuspielband
    Trio Accanto
    06.11.2014 BR-Klassik - Horizonte
  • Klavierstück I – aus Drei Stücke für Klavier
    17.09.-14.12.2014
    Mittwochs 12 Uhr und 17 Uhr
    Midi-Klavier Präsentation
    in der Ausstellung 'Schwindel der Wirklichkeit'
    Berlin, Akademie der Künste, Hanseatenweg

  • Konstellationen im Prozess
    Der Komponist Erhard Grosskopf

    Von Helmut Rohm
    18.09.2014
    , Deutschlandradio Kultur

  • PLEJADEN – Sieben ähnliche Stücke für Klavier und Orchester
    Ursula Oppens (Klavier) Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin (RSB), Ltg. Vykintas Baltakas
    10.07.2014 BR-Klassik - Horizonte

  • Klangzeitort
    Matthias Entreß – Erhard Grosskopf zum 80. Geburtstag

    22.04.2014, 12:00 - 14:00 Uhr
    UdK Berlin, Raum 310, Bundesallee 1-12, 10719 Berlin
  • Musik der Gegenwart – Erhard Grosskopf zum 80.Geburtstag
    Am Mikrofon: Andreas Göbel
    17.03.2014, 21:04-22:00 Uhr, Kulturradio rbb

  • BR 4 Klassik Horizonte – Konstellationen im Prozess
    Zum 80. Geburtstag des Komponisten Erhard Grosskopf

    Von Helmut Rohm
    17.03.2014,
    22:05-23:00 Uhr, BR-Klassik
  • KlangWerk 11
    großes Orchester
    Rundfunksendung
    01.08.2013 Deutschlandradio Kultur 00:05 Uhr
    hr-Sinfonieorchester
    Leitung: Lucas Vis
    (Aufnahme der Urauführung vom April 2013 in Frankfurt)
    Blick in die Partitur
    im Anschluss:
    Sieben Gesänge und Zwischenspiele
    Maacha Deubner (Sopran), Gerhard Scherer (Akkordeon), Peter Rundel (Vl), Adelheid Schloemann (Vc), Elektoakustische Zwischenspiele

  • Lied für Bassklarinette und Streichquartett
    20.07.2013 Berlin, St.Elisabeth-Kirche (Berlin-Mitte)
    Festival Relevante Musik
    Freunde Guter Musik
    KNM Berlin
  • URSENDUNG
    KlangWerk 11
    großes Orchester
    07.05.2013 hr2 Kultur 20:05 Uhr
    Kabel und Internet Livestream
    hr-Sinfonieorchester
    Leitung: Lucas Vis

  • URAUFFÜHRUNG
    KlangWerk 11
    großes Orchester
    26.04.2013 Frankfurt a. M.
    Hessischer Rundfunk | hr-Sendesaal
    hr-Sinfonieorchester
    Leitung: Lucas Vis
    Blick in die Partitur
    "... radikale Entschleunigung... (F.A.Z. 04.05.2013)
  • Klavierquintett
    Violine, Viola, Violoncello, Kontrabass, Klavier
    21.03.2012 • 21:04 Uhr rbb Kulturradio
    Ursendung der Uraufführung bei Ultraschall 2012
    mit dem
    KNM Berlin

  • Streichquartett Nr.3
    11.02.2012 Berlin, Akademie der Künste
    Pellegrini Quartett

  • URAUFFÜHRUNG
    Klavierquintett
    Violine, Viola, Violoncello, Kontrabass, Klavier
    28.01.2012 Berlin, Festival Ultraschall 2012
    KNM Berlin
    "... das für die ästhetische Wahrnehmung herausfordernste Stück des gesamten Festivals... Dieses Stück war die Fanfare des Zukünftigen, des Jenseitigen." (Matthias Entreß, MusikTexte 132, Februar 2012)
    "... Grosskopfs Looping-Technik setzt einerseits die Zeit frei (oder legt sie still) und kennt andererseits doch ein Ziel: Ausdehnung im Raum." (Walter-Wolfgang Sparrer, Neue Zeitschrift für Musik 2_2012)
    Presse

    NEU Edition Peters • EP 12032

  • Streichquartett Nr.3
    13.01.2012 Freiburg
    "Freiburger Konzerte" Elisabeth-Schneider-Stiftung
    Pellegrini Quartett


  • Streichtrio
    07.10.2011 Berlin, Akademie der Künste
    "Kontrolle und Zufall"
    KNM Berlin

  • Neuerscheinungen 2011 in der Edition Peters
    -
    Drei Stücke für Klavier (EP 11344)
    - Harmonien - Duo für zwei Klaviere (EP 11343)
    -
    12 Stücke für Streichquartett (Streichquartett Nr.4) (EP 11342)



    -
    Streichtrio (EP 11246)
    - Streichquartett Nr.3 (EP 11260)
    - Streichquartett Nr.5 (EP 11365)



  • Prozess der Veränderung
    16.09.2010, Berlin, ZERO 'N' ONE
    Akademie der Künste
    18.09.2010, Vortrag: Von der Spannungssteuerung in der elektronischen Musik 1971 zur digitalen Steuerung in der Instrumentalmusik 2009
    erschienen in
    Neue Zeitschrift für Musik 1_2011 mit dem Titel:
    kreativität – zufall – konstruktion
  • Sieben Gesänge und Zwischenspiele
    02.07.2010 - XVIII. Randfestspiele Zepernick
    Modern-Ensemble-Daegu Korea und Ensemble JungeMusik Berlin

  • Streichquartett Nr.1
    Arditti Quartett
    06.04.2010 Radio Bremen / Nordwestradio, 20:05 Uhr
    "Die Königsgattung Streichquartett gestern und heute"
    Sendung von und mit Hartmut Lück

  • 08.02.2010 kulturradio rbb, 21:04 Uhr
    MUSIK DER GEGENWART mit Matthias Entreß
    Neue Werke von Erhard Grosskopf
    Schatten der Engel für Orchester (2005 / UA musica viva 2009)
    Streichquartett Nr.5 (2009 / Mittschnitt der UA Vereinte Klassik, Philharmonie Berlin 2009, Vogler Quartett

  • URAUFFÜHRUNG
    ... durch ein Unendliches
    für Orchester
    24.01.2010
    Berlin, Ultraschall – Das Festival für neue Musik
    Deutsches Symphonie Orchester Berlin,
    Ltg. Martyn Brabbins
    Kompositionsauftrag rbb - Ultraschall
    Live Übertragung in RBB Kulturradio und DLR Kultur
    "Wie subversiv wirkte ... das Orchesterstück "...durch ein Unendliches" von Erhard Grosskopf, ein Riesenrad auf mehreren Zeitschichten, das einen kosmischen Vorgang im Rahmen eines klar definierten Klangspektrums oder Aktionsraumes evozierte. Die Ohren stellten sich spitz auf und konnten doch das Rätsel dieses kaleidoskopartigen Spiels der Verschiebungen nie ergründen und nie ermüdeten sie. Zeit war ausgehebelt, und was blieb, als die Musik plötzlich verstummte, war der Eindruck einer Begegnung, einer Begegnung mit einer Erscheinung. Eine solche Gemeinsamkeit fordernde Form des Hörens zu schaffen, ohne leisesten Anflug von Religiosität oder Ideologie, was heute sonst niemand wagt, war im Kontext der Bemühungen um eine neue Musikwahrnehmung aber ein besonders eindrucksvolles Statement." (Matthias Entreß, MusikTexte 124, Februar 2010)

    "...Nur wenige Komponisten verrieten jedoch einen stilistischen oder ästhetischen Standpunkt und Zugriff. Zu den Ausnahmen – und zugleich Ruhepunkten des an verfremdeten Klängen so reichen Festivals – zählte die Uraufführung des Orchesterstücks '...durch ein Unendliches' (2009) von Erhard Grosskopf, der an seiner Technik vielschichtig sich überlagernder Loops konsequent festhält und damit Resultate erzeugt, die erst vor wenigen Jahren "entdeckt" und angemessen gewürdigt wurden. (Walter-Wolfgang Sparrer, Neue Zeitschrift für Musik, 2_2010)

  • URAUFFÜHRUNG
    Streichquartett Nr.5
    21.10.2009 Berlin, Philharmonie Kammermusiksaal, "Vereinte Klassik", Vogler-Quartett
    Kompositionsauftrag des Konzerthauses Berlin
    "... Musik der Konzentration, aus der heraufschimmert, was sich auch vierteltönig reibt und was harmoniert ... mit kratzenden Akzenten brechen die langen Töne auf, um ihre Gespinste zu bilden ... Erfolgreich im Abseits entfaltet der Komponist ein Stück Nachsommer neuer Musik ..." (Sybill Mahlke, Der Tagesspiegel)
    "... Musik ist bei Grosskopf nicht nur Klang und Aktion der Musiker, sondern sie verwandelt den Raum in einen Ort der Aufmerksamkeit ... eine Erzählung über die Form eines Dinges, ausgedrückt durch die Gestaltung des Klangs ... da nichts fest steht und nichts "gemeint" ist, kann man in sie hineinhorchen, wie man in den Himmel starrt, bis alles klar wird." (Matthias Entreß, rbb Kulturradio)
    "Ein dichtes, lichtes Auftragswerk, das langen Atem verlangt, in Zeitschichten sich entfaltend." (Eleonore Büning, F.A.S.)

  • 19.10.2009 kulturradio rbb, 21:04 Uhr
    MUSIK DER GEGENWART mit Margarete Zander
    Erhard Grosskopf mit einem neuen Quartett in der Berliner Philharmonie am 21.10.2009. Eine Einführung in seine jüngsten Werke, darunter das Auftragswerk des rbb für das Ultraschall Festival 2010. Gesendete Werke:
    Streichtrio
    Hell 1 für Saxophon, Klavier, Percussion
    Widerschein für Orchester

  • ... als der Weg der Seele des Tänzers ...
    für Flöte mit Sprechen
    10.10.2009, BGNM Jahresprogramm, Villa Elisabeth, Berlin
    Klaus Schöpp

  • Lenzmusik 1
    09.10.2009 'Kunst + Revolte', Akademie der Künste, Berlin,
    Ensemble Mosaik

  • Schatten der Engel für Orchester
    05.07.2009 u. 10.07.2009, 21 Uhr
    Fernsehen BR-alpha,
    musica viva, Forum der Gegenwartsmusik
    Film-Essay der Uraufführung am 09.01.2009
    von Peider A. Defilla

  • Streichtrio
    27.06.2009 musica viva münchen, Museum Villa Stuck
    Solisten des Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks
    Nicolaus Richter de Vroe (Violine)

    Klauspeter Werani (Viola)
    Hanno Simons (Violoncello)

  • Neue CD • Mai 2009

    Erhard Grosskopf
    HELL 1
    Trio Accanto – So near so far
    Marcus Weiss, Saxophon
    Yukiko Sugawara, Klavier
    Christian Dierstein, Percussion

    © 2009 edition zeitklang, ez-31029

  • Schatten der Engel
    großes Orchester
    14.04.2009 Sendung Bayerischer Runfunk

  • Streichtrio
    22.03.2009 MaerzMusik, Berlin, Jüdisches Museum,
    Kairos-Quartett
    24.03.2009 Sendung Deutschlandradio Kultur

  • Erhard Grosskopf zum 75.Geburtstag
    16.03.2009 kulturradio rbb, 21:04 Uhr
    MUSIK DER GEGENWART mit Margarete Zander
    Ein Zwischenbericht zum Schaffen des Komponisten:
    "
    Schatten der Engel" für Orchester (UA musica viva 2009)
    "
    Plejaden – Sieben ähnliche Stücke für Klavier und Orchester" (UA/AW MaerzMusik 2003)

  • Klassik nach Wunsch mit Wilhelm Matejka
    07.03.2009 kulturradio rbb, 15:04 Uhr
    Zu Gast: Erhard Grosskopf, Komponist

  • Drei Blätter [Luft-Wasser-Erde]
    Flöte und Elektroakustik
    25.04.2009, Potsdam, intersonanzen, brandenburgisches fest der neuen musik
    27.01.2009, BKA, Berlin, Unerhörte Musik
    Ensemble Junge Musik, Liam Mallett (Flöte)

  • Schatten der Engel
    großes Orchester
    09.01.2009 Uraufführung musica viva münchen, HdR
    Live-Übertragung BR
    Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks
    Ltg. Georg Schmöhe

    "... das Mäandern des Klangs ..." Prozess als Prinzip, Björn Gottstein (Programmheft der Musica Viva, 01/2009)
    "Am Anfang stehen einige geradezu spannungsheischende Akzente, die aber, da sie in kurzer Zeit mehrfach wiederkehren, ihre Vormachtstellung nicht ausnutzen. Bald baut sich ein fragiler harmonischer Zustand auf, den zu halten allein herkulisch wirkt – wie ein Gewichtheber, der seine Rekordlast nicht wagt, wieder fallen zu lassen. Dabei ist das Spektrum von Klangdichten sehr groß, aber laute Stellen, in denen sich Klänge ballen und leise Stellen, in denen nur die hauchzarten Flageoletts der Streicher stehen bleiben, haben, als Phänomen der Zeit, gleiche Bedeutung. Es ist nichts anderes als der Unterschied eines Neumonds zu einer Sonnenfinsternis, wo der Schatten zufällig über die Erde streicht. Das Weltall kümmert sich um das Erlebnis der Menschen nicht. Das Stück endet, wenn der Kreis geschlossen ist und die sieben Schichten sich wieder treffen...
    ... Wenn man als Hörer in dieser ewig changierenden Klangspannung bleibt, wird man mit einer auditiven Druckstelle, wie mit einem Nachbild auf der Netzhaut nach einem Blick in die Sonne, aufstehen. "Schatten der Engel" ... ist genau das, eben kein Schatten, sondern das Gefühl einer erfahrenen Erscheinung.
    "
    Matthias R. Entreß (rbb Kulturradio 02/2010 anlässlich der Sendung der UA bei musica viva München)

  • Notationen zum Streichquartett Nr.3 – Arbeitsblätter
    Ausstellung
    'Notation: Kalkül und Form in den Künsten'
    28.02.09 – 26.07.09 ZKM, Karlsruhe
    29.09.08 – 16.11.08 Akademie der Künste, Berlin

< 2008
  • Drei Blätter [Luft-Wasser-Erde]
    Flöte und Elektroakustik
    08.11.2008, Klangwerkstatt 2008, Berlin Saalbau Neukölln
    Ensemble Junge Musik, Liam Mallett (Flöte)
    04.07.2008, XVI.Randspiele, St.Annen-Kirche Zepernick
    Trio Nexus, Erik Drescher (Flöte)

  • Dialectics
    3 Instrumente (hoch,mittel,tief) und Elektroakustik
    01.11.2008, Berlin, Galerie Haunch of Venison Berlin, Hamburger Bahnhof, kulturradio des rbb – Galerienwanderung, ohrenstrand.net, KNM Berlin
    28.06.2008, Berlin, Akademie der Künste, Kunst + Revolte, Einspruch – Musikalische (R)Evolutionen um '68
    KNM Berlin

  • "Plejadenwanderung"
    Ein Streifzug durchs Werk von Erhard Grosskopf
    Von Matthias R. Entreß
    22.01.2008, 00:05 Uhr Sendung Deutschlandradio Kultur


  • Streichtrio
    Griechisches Ensemble für Zeitgenössische Musik
    27.11.2007, Athen

  • Streichquartett Nr.2 / Streichquartett Nr.3
    Arditti Quartet
    15.11.2007, 00:05 Uhr Sendung Deutschlandradio Kultur

  • Night Tracks
    13.10.2007, Berlin-Hellersdorf, Pyramidale 6

  • ab sofort (2007)
    werden die folgenden Werke vom Verlag C.F.Peters, Frankfurt/M verlegt:
    - Quintett über den Herbstanfang für Orchester *
    - Sinfonie >Zeit der Windstille< *
    - Plejaden >Sieben ähnliche Stücke für Klavier und Orchester<
    - Schatten der Engel (großes Orchester)
    - Streichquartett Nr.3 *
    * auf CD

  • Streichquartett Nr.3
    Arditti Quartet
    05.06.2007, 22:05 Uhr Sendung Bayern 4 Klassik

  • Für Violine 1-3 / Prozess der Veränderung
    07.06.2007, Berlin, Krieg der Sprachen
    Benedikt Bindewald (Ensemble Zwischentöne)

  • Neue CD • Ersteinspielung

    Erhard Grosskopf
    Streichquartette Nr. 1–3
    Arditti Quartet
    © 2007
    NEOS Music GmbH – NEOS 10706
    >F.A.Z. (Eleonore Büning) Empfehlung für Pioniere<
    >ABENDZEITUNG MÜNCHEN: "...gewichtige schöpferische Beiträge."<
    >FONO FORUM "...undramatischer Tonfall, der den Hörer durch ganz fein ziselierte, gleichsam bleistiftartige Linien einspinnt und gefangen nimmt."<
    >DIAPASON "...un équilibre précaire, non dénué de paradoxes : matériau neutralisé mais pas dépersonalisé, complexe mais limpide, dématerialisé mais bien présent, hors temps mais non privé de devenir." (Pierre Rigaudière)<

    Gedanken • Kommentare zu den drei Streichquartetten

  • Für Violine 3
    08.05.2007, Berlin
    Benedikt Bindewald

  • Lichtknall (Teil III) >Erinnerungen an das Leben<
    Musikinstallation
    10.04.–15.4.2007, täglich 17 Uhr
    Berlin, Akademie der Künste, Klangbrücke

  • Streichquartett Nr.3
    21.01.2007, Berlin, Festival Ultraschall (rbb + DLR)
    Pellegrini Quartett

    07.03.2007 Sendung Kulturradio vom rbb
    29.03.2007 Sendung Deutschlandradio Kultur

  • ... als der Weg der Seele des Tänzers ...
    für Flöte mit Sprechen
    23.03.2007, Mannheim
    11.01.2007, Lech am Arlberg
    17.11.2006, Basel
    16.11.2006, Freiburg
    Martin Fahlenbock (ensemble recherche)

  • Lenzmusik 1
    Streichtrio (Deutsche Erstaufführung)
    ensemble recherche
    14.11.2006 Akademie der Künste, Berlin
    in der Reihe Kulturelle Dialoge
    Gespräch Dirk Baecker, Erhard Grosskopf: "Wozu Musik?"
    Medienpartner Kulturradio vom rbb
    04.04.2007 Sendung Kulturradio rbb 'Musik der Gegenwart'

    mit Margarete Zander

  • Hörmusik
    für Violoncello solo, 5 Orchestergruppen und Live-Elektronik, Aufnahme der Uraufführung 1971 in der Berliner Philharmonie mit Eberhard Finke (Vc) und dem Berliner Philharmonischen Orchester, Ltg. Michael Gielen.
    Einführung Heinz-Klaus Metzger
    31.10.2006 Sendung Deutschlandradio Kultur (Wiederholung der Ursendung vom Mai 2001)

  • URAUFFÜHRUNG
    Für Violine 1-3

    08.07.2006, Freiburg E-Werk
    Melise Mellinger

  • ab 01. Juli 2006
    werden die in der Edition Moeck veröffentlichten Werke von Erhard Grosskopf verlegt von G. Ricordi & Co. Die Editionsnummern werden jetzt unter MMV geführt. Es handelt sich um die Werke:
    - Dialectics
    - Hörmusik
    - Stop
    - Sun

  • URAUFFÜHRUNG
    ... als der Weg der Seele des Tänzers ...

    für Flöte mit Sprechen
    19.03.2006, Festival MaerzMusik 2006, Berlin
    Natalia Pschenitschnikova

  • URAUFFÜHRUNG
    Streichtrio

    01.10.2005 TRANSIT Leuven New Music FestivaL (Belgium)
    trio recherche

  • Lichtknall (Teil III) >Erinnerungen an das Leben<
    Klangrauminstallation
    09.-12.06.2005 St.Matthäus-Kirche
    Kulturforum Berlin, Ausstellung Ulrich Baehr "Das 20.Jahrhundert"

    12 Stücke für Streichquartett
    17.09.2005 Landesmuseum Schwerin
    27.05.2005 Berlin • Akademie der Künste "Freiheit Kunst"
    Pellegrini Quartett
    Rezensionen der Uraufführung 2003:
    "... endlich uraufgeführten 12 Stücke ..."

  • URSENDUNG
    Streichquartett Nr.3

    13.04.2005 DeutschlandRadio Kultur
    Heinz-Klaus Metzger im Gespräch mit Erhard Grosskopf
    Ursendung des Streichquartett Nr.3 mit dem Arditti Quartet
    Produktion von
    Deutschlandradio Kultur 2001 und 2004

  • SINFONIE - Zeit der Windstille
    14.11.2003 Stuttgart, SWR "attacca"
    Radio-Symphonieorchester Stuttgart des SWR
    Ltg. Peter Rundel

    SENDUNG: SWR2, 03.03.2004, 19:05 Uhr

  • URAUFFÜHRUNG
    WIDERSCHEIN für Orchester

    10.05.2003 Berlin, Musik der Gegenwart
    Deutsches Symphonie-Orchester Berlin (DSO),
    Ltg. Peter Rundel


  • URAUFFÜHRUNG
    PLEJADEN – Sieben ähnliche Stücke für Klavier und Orchester

    16.03.2003 Berlin, MaerzMusik
    Ursula Oppens (Klavier) Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin (RSB), Ltg. Vykintas Baltakas
    Kompositonsauftrag MaerzMusik / Berliner Festspiele

    • CDs
      neue und lieferbare CDs


    Home

    [top]